Forschungskolloquium 2022: Offene Jugendarbeit und Religion

Ende April fand an der CVJM-Hochschule erneut ein Forschungskolloquium statt. Wie in den vergangenen Jahren war auch in diesem Jahr eine Expertin ihres Faches geladen: Dr. Lea Heyer, Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Sozial- und Organisationspädagogik der Universität Hildesheim, hielt online via Zoom eine Gastvorlesung zu ihrem Promotionsthema "Offene Jugendarbeit und Religion: Eine qualitative Untersuchung der Netzwerke von Jugendzentren". Im Rahmen der Studie befragte sie Leitende verschiedener Jugendzentren nach den Netzwerken und Strukturen, in denen sich die jeweilige Einrichtung bewegt.

Dr. Lea Heyer studierte Soziale Arbeit und Sozialpädagogik an der Universität Kassel und schloss daran einen Master in Soziologie an der Universität Heidelberg an bevor sie an der Universität Hildesheim promovierte.

Zu Beginn der Veranstaltung begrüßte Prof. Dr. Germo Zimmermann, Prorektor für Lehre, Forschung und private Hochschulförderung, die Teilnehmenden: "Wir freuen uns, dass wir in diesem Jahr eine Expertin zum Thema ‚Offene Jugendarbeit und Religion‘ für eine Gastvorlesung gewinnen konnten." Im Zentrum des Vortrages stand zum einen die Frage, welche Rolle Religion in der offenen Jugendarbeit spielt, zum anderen wurde thematisiert, in welchen Netzwerkstrukturen sich Jugendzentren bewegen. Auch das konkrete Vorgehen bei der Durchführung der qualitativen Studie stand im Zentrum.

Die teilnehmenden Studierenden, Mitarbeitenden und externen Lehrbeauftragten der CVJM-Hochschule nutzten die Möglichkeit rege, nach dem Vortrag Rückfragen zu stellen und gemeinsam am Thema weiterzudenken.


Die 2009 gegründete, staatlich und kirchlich anerkannte CVJM-Hochschule – YMCA University of Applied Sciences – führt in Präsenz- sowie in berufsbegleitenden und onlinebasierten Teilzeit-Studiengängen in den Bereichen Theologie und Soziale Arbeit zum Bachelor of Arts und Master of Arts. Außerdem bildet die CVJM-Hochschule Erzieher*innen und Jugendreferent*innen aus. Verschiedene Weiterbildungen ergänzen das Angebot. Die CVJM-Hochschule betreibt zusätzlich vier Forschungsinstitute (Institut für Erlebnispädagogik, Institut für Missionarische Jugendarbeit, Institut empirica für Jugendkultur und Religion sowie das Evangelische Bank Institut für Ethisches Management). Derzeit sind 574 Studierende immatrikuliert. Rektor der CVJM-Hochschule ist Pfarrer Prof. Dr. Rüdiger Gebhardt. Die Studierenden leben in einer Lern- und Lebensgemeinschaft auf dem bzw. in der Nähe des Campus.

Träger der CVJM-Hochschule ist der deutschlandweite Dachverband der Christlichen Vereine Junger Menschen (CVJM/YMCA), der CVJM Deutschland. Der CVJM/YMCA ist weltweit die größte überkonfessionelle christliche Jugendorganisation, die insgesamt 40 Millionen Menschen direkt erreicht, und weitere 25 Millionen Menschen indirekt. In Deutschland hat der CVJM 310.000 Mitglieder und regelmäßige Teilnehmende. Darüber hinaus erreicht er in seinen Programmen, Aktionen und Freizeiten jedes Jahr fast eine Million junge Menschen. Schwerpunkt des CVJM in Deutschland ist die örtliche Jugendarbeit in 1.400 Vereinen, Jugendwerken und Jugenddörfern.

Ehrenamtlicher Vorsitzender des CVJM Deutschland ist Präses Steffen Waldminghaus. Hauptamtlicher Leiter ist Generalsekretär Pfarrer Hansjörg Kopp.

Sie haben Fragen zum Studium oder zur Aus- und Fortbildung?
Senden Sie uns eine WhatsApp:
+49 (0)171 215 53 57

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen.

Mehr erfahren