am herkules
im bergpark

Unterwegs in einem barocken Gesamtkunstwerk

26.11.2021
„SABA Ersties“ erkunden bei einem herbstlichen Spaziergang den Kassler Bergpark

Kassel. Obgleich Regen angesagt war, schien die Sonne, so dass die „SABA Ersties“, also die Studierenden, die im September dieses Jahres das Studium der Sozialen Arbeit begonnen haben, durch einen wunderschönen, herbstlichen Kassler Bergpark wandern konnten.

Der Spaziergang mit dem Thema „Wasserkünste im Bergpark“ fand unter der kundigen Führung der Stadt- und Museumsführerin Claudia Panetta-Möller statt. „Kaum zu fassen, welche Anstrengungen Landgraf Karl damals unternommen hat, um diese barocke Gartenanlage zu schaffen“, so ein Student, der ganz außer Atem oben am Herkules ankam. Schließlich hatten die Studierenden mit Studiengangleiterin Prof. Dr. Christiane Schurian-Bremecker etliche Höhenmeter überwunden, um von der CVJM-Hochschule bis zum Herkules zu gelangen. Von hier aus ging es anschließend wieder bergab bis zum Schloss Wilhelmshöhe, wobei die Gruppe an besonders markanten Punkten eine Pause einlegte. „Wir haben so viel interessante Dinge erfahren“, so eine Studentin, „besonders beeindruckt haben mich die mächtigen Statuen, die großartige Geschichten der griechischen Mythologie symbolisieren.“

Die Seminarleiterin Prof. Dr. Christiane Schurian-Bremecker betonte die Einmaligkeit des barocken Bergparks, der seit dem Jahr 2013 zu den UNESCO-Weltkulturerbe-Stätten zählt. Mit seinen prächtigen Wasserspielen und der von der Stadt aus gut sichtbaren Herkulesstatue ist der Bergpark Wilhelmshöhe ein eindrucksvolles Beispiel für die Landschaftsarchitektur des europäischen Absolutismus. „Er ist“, so die Professorin der CVJM-Hochschule, „ein einmaliges barockes Gesamtkunstwerk, in dem wir unterschiedliche Strömungen der Gartenarchitektur, Kunstgeschichte und Technikgeschichte nachvollziehen können.“

Ein Beitrag von Prof. Dr. habil. Christiane Schurian-Bremecker

 

 


Die 2009 gegründete, staatlich und kirchlich anerkannte CVJM-Hochschule – YMCA University of Applied Sciences – führt in Präsenz- sowie in berufsbegleitenden und onlinebasierten Teilzeit-Studiengängen in den Bereichen Theologie und Soziale Arbeit zum Bachelor of Arts und Master of Arts. Außerdem bildet die CVJM-Hochschule Erzieher*innen und Jugendreferent*innen aus. Verschiedene Weiterbildungen ergänzen das Angebot. Die CVJM-Hochschule betreibt zusätzlich vier Forschungsinstitute (Institut für Erlebnispädagogik, Institut für Missionarische Jugendarbeit, Institut empirica für Jugendkultur und Religion sowie das Evangelische Bank Institut für Ethisches Management). Derzeit sind 574 Studierende immatrikuliert. Rektor der CVJM-Hochschule ist Pfarrer Prof. Dr. Rüdiger Gebhardt. Die Studierenden leben in einer Lern- und Lebensgemeinschaft auf dem bzw. in der Nähe des Campus.

Träger der CVJM-Hochschule ist der deutschlandweite Dachverband der Christlichen Vereine Junger Menschen (CVJM/YMCA), der CVJM Deutschland. Der CVJM/YMCA ist weltweit die größte überkonfessionelle christliche Jugendorganisation, die insgesamt 40 Millionen Menschen direkt erreicht, und weitere 25 Millionen Menschen indirekt. In Deutschland hat der CVJM 310.000 Mitglieder und regelmäßige Teilnehmende. Darüber hinaus erreicht er in seinen Programmen, Aktionen und Freizeiten jedes Jahr fast eine Million junge Menschen. Schwerpunkt des CVJM in Deutschland ist die örtliche Jugendarbeit in 1.400 Vereinen, Jugendwerken und Jugenddörfern.

Ehrenamtlicher Vorsitzender des CVJM Deutschland ist Präses Steffen Waldminghaus. Hauptamtlicher Leiter ist Generalsekretär Pfarrer Hansjörg Kopp.

Sie haben Fragen zum Studium oder zur Aus- und Fortbildung?
Senden Sie uns eine WhatsApp:
+49 (0)171 215 53 57

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen.

Mehr erfahren