Sonja Tarigan

Interview mit Sonja Tarigan

Sonia Tarigan ist Teilnehmerin des Projekts „Jugendhilfe integriert“ (ehemals: Schaffung eines interkulturellen Lernorts) und wird im September die Ausbildung an der CVJM-Hochschule beginnen. Olesia Solovan hat sie interviewt.

Hallo Sonia, schön, dass du deine Ausbildung an der CVJM-Hochschule machen willst. Kannst du dich vielleicht kurz mit drei Worten vorstellen, was macht dich aus?

Hallo, mein Name ist Sonia Tarigan, ich komme ursprünglich aus Indonesien, ich mag sehr gerne Musik, vor allem Instrumentalmusik und ich spiele ein bisschen Gitarre.

Was hat dich inspiriert, dich in diesem spannenden Beruf auszuprobieren?

Ich habe die CVJM-Hochschule vor drei Jahren während meines Bundesfreiwilligendienstes kennengelernt, als ein Pfarrer aus Westfalen mir von der Hochschule und auch von der Ausbildung als Jugendreferentin erzählte. Dann habe ich herausgefunden, dass diese Ausbildung eigentlich sehr schön ist und dass ich ein großes Interesse an dieser Ausbildung habe, weil ich früher in meiner Heimat sehr viel mit den Jugendlichen zu tun hatte, und ich mag diese Arbeit sehr. Als ich in Deutschland war, habe ich gemerkt, dass nicht so viele Jugendliche in die Kirche gehen, ich weiß nicht warum. Und das finde ich ehrlich gesagt schade. Deswegen möchte ich Jugendreferentin werden, und vielleicht kann ich in der Zukunft etwas bewegen, damit die Jugendlichen Jesus Christus kennenlernen können.

Was sind deine Erwartungen in Bezug auf die Ausbildung, worauf freust du dich schon?

Ich freue mich auf die Gemeinschaft mit den anderen Studierenden, vor allem, weil die CVJM-Hochschule sehr bunt und international ist. Meine Erwartungen sind nicht so groß; ich möchte neue Erfahrungen und Bildung bekommen und außerdem interessiert mich sehr, wie ich mit den Jugendlichen arbeiten kann, sodass es auch für sie interessant wird. Und ich möchte Jugendreferentin werden, um Kirche in Deutschland mitzugestalten. Ich weiß, dass ich es nie alleine schaffen werde, deswegen sollten wir es gemeinsam machen.

Du machst jetzt dein Vorpraktikum am Himmelsfels. Wie geht es dir und was sind deine Aufgaben dort?

Im März habe ich mein Vorpraktikum auf dem Himmelsfels angefangen. Ich fühle mich hier sehr wohl und das gefällt mir sehr. Der Himmelsfels ist ein internationaler Ort, an dem ganz viele Menschen aus verschiedenen Ländern zusammenkommen. Wir können hier voneinander lernen und unsere Erfahrungen miteinander austauschen. Das finde ich sehr schön, vor allem, weil wir auch Konfis als Gäste bei uns haben. Dadurch kann ich auch jetzt schon praktische Erfahrungen mit Jugendlichen sammeln.

Hast du einen Gedanken/ein Wort/eine Bibelstelle, der dich in den letzten Monaten begleitet/ beschäftigt hat?

Ich habe in Berlin einen Satz gelesen: "Viele kleine Leute, die an vielen kleinen Orten, viele kleine Dinge tun, können das Gesicht der Welt verändern.“ Dieser Satz motiviert mich, das Gesicht der Welt zu verändern. Ganz besonders sind das für mich die Jugendlichen. Deswegen habe ich mich entschieden, an der CVJM-Hochschule eine Ausbildung als Jugendreferentin zu machen. Ich glaube, dass das eine richtige Entscheidung durch mein Gebet an Gott ist.

Vielen Dank Sonia, ich freue mich, dass du deine Berufung zum Beruf machen kannst.


Die 2009 gegründete, staatlich und kirchlich anerkannte CVJM-Hochschule – YMCA University of Applied Sciences – führt in Präsenz- sowie in berufsbegleitenden und onlinebasierten Teilzeit-Studiengängen in den Bereichen Theologie und Soziale Arbeit zum Bachelor of Arts und Master of Arts. Außerdem bietet sie die Kolleg-Fachschul-Ausbildung zur Erzieherin / zum Erzieher und zur Jugendreferentin / zum Jugendreferenten an. Verschiedene Weiterbildungen ergänzen das Angebot. Die CVJM-Hochschule betreibt zusätzlich vier Forschungsinstitute (Institut für Erlebnispädagogik, Institut für Missionarische Jugendarbeit, Institut empirica für Jugendkultur und Religion sowie das Evangelische Bank Institut für Ethisches Management). Derzeit sind 552 Studierende immatrikuliert. Rektor der CVJM-Hochschule ist Pfarrer Prof. Dr. Rüdiger Gebhardt. Die Studierenden leben in einer Lern- und Lebensgemeinschaft auf dem bzw. in der Nähe des Campus.

Träger der CVJM-Hochschule ist der deutschlandweite Dachverband der Christlichen Vereine Junger Menschen (CVJM/YMCA), der CVJM Deutschland. Der CVJM/YMCA ist weltweit die größte überkonfessionelle christliche Jugendorganisation, die insgesamt 40 Millionen Menschen direkt erreicht, und weitere 25 Millionen Menschen indirekt. In Deutschland hat der CVJM 310.000 Mitglieder und regelmäßige Teilnehmende. Darüber hinaus erreicht er in seinen Programmen, Aktionen und Freizeiten jedes Jahr fast eine Million junge Menschen. Schwerpunkt des CVJM in Deutschland ist die örtliche Jugendarbeit in 1.400 Vereinen, Jugendwerken und Jugenddörfern.

Ehrenamtlicher Vorsitzender des CVJM Deutschland ist Präses Steffen Waldminghaus. Hauptamtlicher Leiter ist Generalsekretär Pfarrer Hansjörg Kopp.

Sie haben Fragen zum Studium oder zur Aus- und Fortbildung?
Senden Sie uns eine WhatsApp:
+49 (0)171 215 53 57

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen.

Mehr erfahren