siegel
grafik

Neue Weiterbildungsangebote der Erlebnispädagogik starten mit Auszeichnung

Institut für Erlebnispädagogik der CVJM-Hochschule re-zertifiziert

KASSEL. Das Institut für Erlebnispädagogik der CVJM-Hochschule in Kassel ist vom Bundesverband Individual- und Erlebnispädagogik re-zertifiziert worden, und das sogar fast mit der Höchstpunktzahl. Damit dürfen die Fort- und Weiterbildungsangebote des Instituts für Erlebnispädagogik für drei weitere Jahre das Qualitätssiegel "beQ ‚Qualität in der Individual- und Erlebnispädagogik – Mit Sicherheit pädagogisch!‘" tragen.

Ganz aktuell ist jetzt das Programmheft mit den Weiterbildungsangeboten Wildnis- und Erlebnispädagogik für 2018/2019 erschienen. Alle darin aufgeführten erlebnispädagogischen Angebote zeigen durch ihre Qualität, warum das Institut für Erlebnispädagogik das beQ-Siegel verdient. Interessierte können sich jetzt schon für die Kurse mit Beginn im Sommer 2018 anmelden. Die Kursübersicht gibt es unter www.cvjm-hochschule.de/institut-ep. Alle Weiterbildungskurse für 2017/2018 sind bereits vollständig ausgebucht.

Das Qualitätssiegel beQ garantiert den Teilnehmenden in den beiden Schwerpunktbereichen „Fort- und Weiterbildung“ sowie „Erlebnispädagogik für Schulen“ höchstmögliche Qualität in der Erlebnispädagogik. Insbesondere die Weiterbildung "Wildnis- und Erlebnispädagogik", für deren Abschluss auch ein Hochschulzertifikat ausgestellt wird, hat durch das Qualitätssiegel weitere Aufmerksamkeit und Anerkennung erhalten.

In Zeiten, in denen sich viele Anbieter für Erlebnispädagogik auf einem unübersichtlich gewordenem Markt tummeln, sind die Qualitätsstandards des Bundesverbands Individual- und Erlebnispädagogik e. V. ein wichtiges Merkmal für Qualität in der Erlebnispädagogik.

Für Anbieter wie Teilnehmende gewinnt das Zertifikat daher zunehmend an Bedeutung, denn: Anstellungsträger, soziale Einrichtungen und Unternehmen achten verstärkt auf Qualität und Anerkennung der Erlebnispädagoginnen und -pädagogen, die erlebnispädagogische Angebote gestalten.


Die 2009 gegründete, staatlich und kirchlich anerkannte CVJM-Hochschule – YMCA University of Applied Sciences – führt in Präsenz- sowie in berufsbegleitenden und onlinebasierten Teilzeit-Studiengängen in den Bereichen Theologie und Soziale Arbeit zum Bachelor of Arts und Master of Arts. Außerdem bietet sie die Kolleg-Fachschul-Ausbildung zur Erzieherin / zum Erzieher und zur Jugendreferentin / zum Jugendreferenten an. Verschiedene Weiterbildungen ergänzen das Angebot. Die CVJM-Hochschule betreibt zusätzlich vier Forschungsinstitute (Institut für Erlebnispädagogik, Institut für Missionarische Jugendarbeit, Institut empirica für Jugendkultur und Religion sowie das Evangelische Bank Institut für Ethisches Management). Derzeit sind 457 Studierende immatrikuliert. Rektor der CVJM-Hochschule ist Pfarrer Prof. Dr. Rüdiger Gebhardt. Die Studierenden leben in einer Lern- und Lebensgemeinschaft auf dem bzw. in der Nähe des Campus.

Träger der CVJM-Hochschule ist der deutschlandweite Dachverband der Christlichen Vereine Junger Menschen (CVJM/YMCA), der CVJM Deutschland. Der CVJM/YMCA ist weltweit die größte überkonfessionelle christliche Jugendorganisation, die insgesamt 40 Millionen Menschen direkt erreicht, und weitere 25 Millionen Menschen indirekt. In Deutschland hat der CVJM 330.000 Mitglieder und regelmäßige Teilnehmende. Darüber hinaus erreicht er in seinen Programmen, Aktionen und Freizeiten jedes Jahr fast eine Million junge Menschen. Schwerpunkt ist die örtliche Jugendarbeit in den 1.500 Vereinen mit 2.000 Standorten, Jugendwerken und Jugenddörfern.

Ehrenamtlicher Vorsitzender des CVJM Deutschland ist Präses Steffen Waldminghaus. Hauptamtlicher Leiter ist Generalsekretär Pfarrer Hansjörg Kopp.

Der CVJM-Gesamtverband in Deutschland e. V. wird in redaktionellen Texten CVJM Deutschland genannt.

Sie haben Fragen zum Studium oder zur Aus- und Fortbildung?
Senden Sie uns eine WhatsApp:
0176 45 79 28 88

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen.

Mehr erfahren