Du bist nicht allein!

Prävention und Intervention bei sexualisierter Gewalt

Die CVJM-Hochschule ist ihrem Grundverständnis nach ein Ort des gemeinsamen Lebens und Lernens. Aus dieser Überschneidung ergeben sich viele Chancen und Möglichkeiten, die wir sehr schätzen und für die wir dankbar sind.
Wir sind uns auch der Gefahren bewusst, die diese Überschneidung mit sich bringt. Immer wenn Menschen miteinander leben und arbeiten, können Situationen entstehen, in denen Grenzen überschritten und verletzt werden. Wenn diese Grenzüberschreitungen unerwünschtes sexuell bestimmtes Verhalten bewirken, handelt es sich um sexualisierte Gewalt, die die Würde der betroffenen Person verletzt.

Die CVJM-Hochschule duldet in ihrem Verantwortungsbereich keine sexualisierte Gewalt. Wir wollen vielmehr Verantwortung übernehmen und präventiv darauf hinarbeiten, dass die CVJM-Hochschule ein gewaltfreier Ort ist und bleibt.

Dort wo Grenzen überschritten wurden, ermutigen wir alle betroffenen Personen ausdrücklich, sich an zuständige Ansprechstellen zu wenden, um Hilfe zu erhalten. Das kann unter anderem die Möglichkeit der Aussprache und Beratung sein, oder auch Informationen zu Handlungsoptionen oder Möglichkeiten von Schutzmaßnahmen einschließen.

Ansprechstellen

Beratungsstelle KASSELER H!LFE
Opfer- und Zeugenhilfe Kassel e.V.
Wilhelmshöher Allee 101
34121 Kassel

Tel. 0561-282-070
E-Mail: info[at]kasseler-hilfe.de
www.kasseler-hilfe.de

Evangelische Kirche von Kurhessen-Waldeck
Landeskirchlicher Koordinator zum Thema sexualisierte Gewalt
Pfr. Dr. Thomas Zippert
Wilhelmshöher Allee 330
34131 Kassel

Tel. 0561 9378-404
E-Mail: thomas.zippert[at]ekkw.de

CVJM-Hochschule
Ansprechpartnerin für Prävention und Intervention bei sexualisierter Gewalt
Regina Baron
Tel. 0172 9591564
E-Mail: baron[at]cvjm-hochschule

Beratungsstelle pro familia
Breitscheidstraße 7
34119 Kassel
Tel. 05 61-7 66 19 25
E-Mail: kassel[at]profamilia.de
www.profamilia.de/kassel

 Außerdem:

 

Richtlinie

Im Rahmen der Prävention und Intervention bei sexualisierter Gewalt ist folgende Richtlinie entstanden, die vom akademischen Senat  im Sommersemester 2020 beschlossen wurde. Sie ist Grundlage unseres gemeinsames Präventions- und Schutzkonzepts:

Sie haben Fragen zum Studium oder zur Aus- und Fortbildung?
Senden Sie uns eine WhatsApp:
0176 45 79 28 88

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen.

Mehr erfahren