launch_redner
visual
launch

Mit "Toolbox: Fresh X und Jugendarbeit" Veränderung gestalten

Digitaler Werkzeugkoffer mit innovativen Methoden veröffentlicht

Kassel. Das Institut für missionarische Jugendarbeit (IMJA) der CVJM-Hochschule präsentierte diese Woche die „Toolbox: Fresh X und Jugendarbeit“ in einem virtuellen Launch-Event. Die Toolbox enthält innovative und kreative Methoden, die christliche Jugendarbeiten nutzen können, um am Puls der Zeit zu bleiben und Veränderungsprozesse sinnvoll zu gestalten.

Kombination von Fresh X und klassischer Jugendarbeit

Gerade durch die Corona-Pandemie und starke gesellschaftliche Umbrüche stehen viele christliche Jugendarbeiten vor Fragen der Veränderung, Neugestaltung und Neuausrichtung. Die Fresh X-Bewegung kann mit ihrer hörenden und kontextuellen Herangehensweise an christliche Gemeinschaft und ihrem großen Erfahrungsschatz der Gemeindegründung und Pionierarbeit für solche Veränderungsprozesse hilfreich sein. Die Toolbox: Fresh X und Jugendarbeit kombiniert deshalb Ansätze der Fresh X-Bewegung mit klassischer Jugendarbeit und macht die Kernanliegen derselben für traditionellere Formen fruchtbar.

Digitale Video-Tutorials helfen, Veränderung gestaltbar zu machen

Die digitale Toolbox arbeitet primär mit kurzen, ansprechenden Video-Tutorials, wie Methoden zur Kontextualisierung von Jugendarbeiten ohne aufwändige Vorarbeit umgesetzt werden können, sodass sie möglichst direkt zu kleinen oder großen Veränderungen führen. Diese Veränderungen können einen Beitrag dazu leisten, dass Kirche für Jugendliche relevant bleibt oder wird.

Die Methodentutorials werden kostenlos auf dem gleichnamigen Youtube-Kanal zur Verfügung gestellt, der unter folgender Internetadresse erreichbar ist:
www.cvjm-hochschule.de/toolbox-videos. Begleitend dazu findet sich für jede Methode noch ein Manual, das die Methode, die Vorbereitungsschritte und die Durchführung darstellt sowie Ideen für die Reflexion und die weitere Implementierung gibt.

Aus der Praxis für die Praxis  

Die Methoden der Toolbox basieren auf der 2019 von der CVJM-Hochschule herausgegebenen Publikation „Jugendarbeit zwischen Tradition und Innovation: Fresh X mit Jugendlichen gestalten“ und wurden im Projektverlauf von mehreren christlichen Jugendarbeiten vor Ort in EJW, CVJM, Landeskirche und einer Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde (EFG) erprobt, evaluiert und dabei auf die praktische Tauglichkeit geprüft. Eine beteiligte Jugendleiterin berichtete nach der Erprobung: „Die Methode, die wir in unserer Jugendarbeit ausprobierten, kam bei allen Jugendlichen super an: Sie hat uns tiefe Gespräche ermöglicht und uns näher zusammengebracht.“ So soll die Toolbox Jugendleiter*innen, Gemeindepädagog*innen, Gemeinden und Jugendwerken eine direkte praktische Hilfe in der Jugendarbeit sein.

Kooperationspartner*innen sind die Evangelische Arbeitsstelle für missionarische Kirchenentwicklung und diakonische Profilbildung (midi) und das Fresh X-Netzwerk Deutschland.

Gefördert wird das Projekt durch die Heinrich-Dammann-Stiftung, durch das Gemeinschaftswerk der Evangelischen Publizistik (GEP), durch den Digitalinnovationsfonds der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) sowie durch die Deichmann-Stiftung. Als Videopartner zur Aufnahme der Tutorials konnte kirche.media der Evangelischen Jugend Bramsche gewonnen werden. Weitere Informationen zum Projekt finden Sie unter www.cvjm-hochschule.de/toolbox


Die 2009 gegründete, staatlich und kirchlich anerkannte CVJM-Hochschule – YMCA University of Applied Sciences – führt in Präsenz- sowie in berufsbegleitenden und onlinebasierten Teilzeit-Studiengängen in den Bereichen Theologie und Soziale Arbeit zum Bachelor of Arts und Master of Arts. Außerdem bildet die CVJM-Hochschule Erzieher*innen und Jugendreferent*innen aus. Verschiedene Weiterbildungen ergänzen das Angebot. Die CVJM-Hochschule betreibt zusätzlich vier Forschungsinstitute (Institut für Erlebnispädagogik, Institut für Missionarische Jugendarbeit, Institut empirica für Jugendkultur und Religion sowie das Evangelische Bank Institut für Ethisches Management). Derzeit sind 574 Studierende immatrikuliert. Rektor der CVJM-Hochschule ist Pfarrer Prof. Dr. Rüdiger Gebhardt. Die Studierenden leben in einer Lern- und Lebensgemeinschaft auf dem bzw. in der Nähe des Campus.

Träger der CVJM-Hochschule ist der deutschlandweite Dachverband der Christlichen Vereine Junger Menschen (CVJM/YMCA), der CVJM Deutschland. Der CVJM/YMCA ist weltweit die größte überkonfessionelle christliche Jugendorganisation, die insgesamt 40 Millionen Menschen direkt erreicht, und weitere 25 Millionen Menschen indirekt. In Deutschland hat der CVJM 310.000 Mitglieder und regelmäßige Teilnehmende. Darüber hinaus erreicht er in seinen Programmen, Aktionen und Freizeiten jedes Jahr fast eine Million junge Menschen. Schwerpunkt des CVJM in Deutschland ist die örtliche Jugendarbeit in 1.400 Vereinen, Jugendwerken und Jugenddörfern.

Ehrenamtlicher Vorsitzender des CVJM Deutschland ist Präses Steffen Waldminghaus. Hauptamtlicher Leiter ist Generalsekretär Pfarrer Hansjörg Kopp.

Sie haben Fragen zum Studium oder zur Aus- und Fortbildung?
Senden Sie uns eine WhatsApp:
+49 (0)171 215 53 57

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen.

Mehr erfahren