Ziel und Methodik der Forschung am IfEP

Ziel

Das Ziel unseres Arbeitsbereichs "Forschung" am Institut für Erlebnispädagogik der CVJM-Hochschule besteht darin, wissenschaftliche Praxisforschung an der Schnittstelle von Erlebnispädagogik und Sozialer Arbeit bzw. Religionspädagogik/Theologie zu initiieren, begleiten und durchzuführen.

Forschungsmethodik

Im Wesentlichen forschen wir empirisch im Paradigma der qualitativen Sozialforschung. So kennzeichnen der ethnografische Zugang (z.B. durch teilnehmende Beobachtung) bzw. die qualitative Interviewforschung (Expert/-innen-Interviews, problemzentrierte Interviews) unseren forschungspraktischen Zugang zum Feld. Ebenso kommen - je nach Forschungsfeld - auch videoethnografische Analysen in Betracht, anhand derer die erlebnispädagogischen Übungen und deren Wirkung auf die Teilnehmenden dokumentiert und analysiert werden können.

Darüber hinaus bieten sich auch quantitative Verfahren, bzw. Mixed-Methods-Designs insbesondere im Rahmen von Evaluationen der Praxisprojekte bei größeren Zielgruppen an. Der empirische Zugang zum Feld ist für uns immer rückgebunden an eine theoretische Reflexion auf Basis von Literaturstudien.

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen.

Mehr erfahren