Fast track: berufsbegleitend studieren

Das berufsbegleitende Studium „Soziale Arbeit für Heilerziehungspfleger*in“ ermöglicht es Ihnen, sich für die vielfältigen Berufsfelder der Sozialen Arbeit zu qualifizieren. Dabei ist es uns ein besonderes Anliegen, dass Sie einerseits zielgerichtet und strukturiert, andererseits aber auch möglichst flexibel studieren können. 

Mit unserem modularen Studienprofil und den integrierten Kontaktzeiten ermöglichen wir Ihnen eine konsequente Begleitung und kontinuierliche Weiterentwicklung Ihrer Kompetenzen. Und das beste ist: Sollten Sie länger studieren als die Regelstudienzeit, fallen keine weiteren Kosten für Sie an.

Studieninhalte

Das berufsbegleitende Studium ist modular aufgebaut und umfasst u.a. folgende Themenfelder:

  • Methoden und Handlungskonzepte der Sozialen Arbeit
  • Kinder- und Jugendhilfe
  • Migration, Integration und Interkulturalität
  • Soziale Arbeit mit Individuen, Familien und Gruppen
  • (Offene) Kinder- und Jugendarbeit
  • Empirische Sozialforschung für Soziale Berufe
  • Rechtliche Grundlagen der Sozialen Arbeit
  • Diakonisches und sozialarbeiterisches Handeln im Angesicht von Armut und Existenzbedrohung

Studienstruktur

Das B.A.-Studium "Soziale Arbeit für Heilerziehungspflegerinnen und Heilerziehungspfleger" gliedert sich in drei Studienphasen:

  1. Onlinemodule (ca. 25 bis 30 Stunden pro Woche) und Kontaktzeiten (ca. vier Kontaktzeiten pro Jahr - vor Ort oder online)
  2. berufspraktische Studien
  3. vertiefendes Hauptstudium mit Wahlpflichtmodulen

Das berufsbegleitende Studium beginnt jeweils zum Sommersemester und dauert 5 Semester (also 2,5 Jahre).

Blended Learning

In Zeiten zunehmender Digitalisierung und Vernetzung wird flexibles und lebenslanges Lernen immer wichtiger. Wir arbeiten daher nach dem Blended Learning-Konzept.

Blended Learning verknüpft traditionelle Präsenzveranstaltungen mit modernen Formen des E-Learnings.

So verbinden wir das Beste aus zwei Welten: Die Effektivität und Flexibilität elektronischer Lernformen wird gepaart mit den sozialen Aspekten der Face-to-Face-Kommunikation.

Praxis

Der Studiengang beinhaltet eine studienintegrierte Praxisphase. Dies geschieht i.d.R. im Rahmen der studienbegleitenden beruflichen Tätigkeit. Sie erhalten mit dem Studienabschluss zusätzlich die Bezeichnung staatlich anerkannter Sozialarbeiter bzw. staatlich anerkannte Sozialarbeiterin. Damit entfällt für Sie das Anerkennungsjahr nach dem Studium.

Wir verfügen über vielfältige Kontakte zu Praxisstellen - auch im Ausland. Selbstverständlich können Sie Ihre Praxisphase auch bei der Organisation absolvieren, bei der Sie aktuell beruflich tätig sind, sofern sich diese einem Arbeitsfeld der Sozialen Arbeit zuordnen lässt.

Lernphilosophie und Methoden

In Zeiten zunehmender Digitalisierung und Vernetzung wird das berufsbegleitende Lernen immer wichtiger. Um das Lernen für Sie so flexibel wie möglich zu gestalten, arbeiten wir mit dem Konzept des Blended Learning.

Blended Learning verknüpft didaktisch sinnvoll traditionelle Präsenzveranstaltungen mit modernen Formen des E-Learnings. Das Konzept verbindet die Effektivität und Flexibilität von elektronischen Lernformen mit den sozialen Aspekten der Face-to-Face-Kommunikation. Wir arbeiten mit der Lernplattform Moodle.

Leben und Lernen auf dem CVJM-Campus

Seit 2009 bieten wir an der CVJM-Hochschule – als eine der ersten Hochschulen in Deutschland – den Studiengang Soziale Arbeit berufsbegleitend an und haben seitdem viele Studierende für die vielfältigen Arbeitsfelder der Sozialen Arbeit qualifiziert.

Unsere kleinen Lerngruppenermöglichen eine gute Lerngemeinschaft im Kurs und direkten und persönlichen Kontakt zu den Lehrenden. Unterrichtet wird von einem kompetenten Team aus hauptamtlichen Professorinnen und Professoren sowie von qualifizierten und erfahrenen Lehrbeauftragten, die das Studium in den Online-Lerneinheiten und in den Kontaktzeiten gleichzeitig qualitativ hochwertig und praxisnah gestalten.

In den Kontaktzeiten vor Ort haben Sie die Möglichkeit am Campusleben mit seinen verschiedenen Veranstaltungen (Andacht, Gottesdienst, Vorträgen, Kolloquien usw.) teilzunehmen und Studierende aus dem Präsenzstudium kennenzulernen.

Termine ab März 2024

Modul Name CP wann
  Auftaktveranstaltung B1, B5.3, Einführung Praxismodul   06. – 08.03.2024
Modul B10 Rechtliche Grundlagen der Sozialen Arbeit

9

30.04. – 03.05.2024
Modul V1 Kinder- und Jugendhilfe

6

21. – 22.10.2024
Modul V2 Professionelles Handeln

6

23. – 24.11.2024
Modul V3 Management und Organisation der Sozialen Arbeit

6

*
Modul V4 (Offene) Kinder- und Jugendarbeit

6

07.07. – 08.07.2025
Modul P Praxistag (im Rahmen des Praxismoduls) 30 10.07.2025

Modul W

Wahlmodul (1 aus 10 = Kontaktzeit 1 Tag = 5Blöcke)

6

09. – 13.12.2024
Modul V5 Diakonisches und sozialarbeiterisches Handeln im Angesicht von Armut und Existenzbedrohung 6 09.07.2025

Modul V6

Führung und Strategie

6

*

Modul V7

Empirische Sozialforschung

 

01.12.2025

Modul V8

Selbsterfahrung

9

06. – 10.7.2026

Kosten und Finanzen

Die CVJM-Hochschule ist eine private Hochschule und bekommt daher keine staatliche Grundfinanzierung. Aus diesem Grund ist die Erhebung von Studiengebühren für die Finanzierung des Studienbetriebes unerlässlich.

Die Studiengebühren betragen 345,00 Euro und sind monatlich zu entrichten (ab WiSe 22/23). Sollte das Studium länger als die vorgesehene Regelstudienzeit dauern, fallen keine weiteren Studiengebühren an.

Besonderheit bei diesem Studiengang: durch die verkürzte Studiendauer sparen Sie ca. 6000 Euro!

Pro Studienjahr finden gemeinsame Kontaktzeiten vor Ort oder digital statt. Für die Kontaktzeiten vor Ort fallen zusätzliche Kosten für Verpflegung und Unterkunft an. Über das Studienbüro bekommen Sie Zimmer zu reduzierten Preisen im Tagungshaus des CVJM auf dem Campus der CVJM-Hochschule.

Wir wollen jedem Studieninteressierten die Möglichkeit bieten, an der CVJM-Hochschule zu studieren. Die CVJM-Hochschule verfügt über eigenes, umfassendes Stipendiensystem zur finanziellen Unterstützung, neben möglichen staatlichen Unterstützungssystemen und Stiftungen.

Informieren Sie sich auf diesen Seiten und sprechen Sie uns an.

Stipendienmöglichkeiten

Insbesondere für den Studiengang „B.A. Soziale Arbeit für Heilerziehungspfleger*innen“ bietet ein Kooperationsverbund verschiedener Fachschulen für soziale Berufe und Mitgliedsorganisationen der Diakonie Hessen ein Teilstipendium an. Alle Voraussetzungen und Rahmenbedingungen finden Sie hier.

Weitere Stipendienmöglichkeiten, darunter z.B. das Deutschlandstipendium oder der Grete-Lüst-Fonds, finden Sie hier.

 

Abschluss

Studierende des Studiengangs erlangen den akademischen Grad eines „Bachelor of Arts“ (B.A.) in Sozialer Arbeit und erhalten zusätzlich den Titel „staatlich anerkannte*r Sozialarbeiter*in“.


Abschluss Bachelor of Arts und staatliche Anerkennung als Sozialarbeiter*in
Credit Points 180 (72 Credit Points davon werden mit Abschluss der Ausbildung zum*r Heilerziehungs­pfleger*in Niveau 6 DQR anerkannt)
Regelstudienzeit 5 Semester
Studienform berufsbegleitender Online-Studiengang mit Kontaktzeiten
Bewerbungsfrist 28.2.
Start Sommersemester

Sie haben Fragen zum Studium oder zur Aus- und Fortbildung?
Senden Sie uns eine WhatsApp:
+49 (0)171 215 53 57

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen.

Mehr erfahren