jennifer
zoom
powerpoint-slide
powerpoint

Expert*innen-Talk zur Kinder- und Jugendhilfe

Rummelsberger Dienste für junge Menschen im Gespräch

Seit vielen Jahren kooperiert die CVJM-Hochschule mit den Rummelsberger Diensten für junge Menschen (RDJ). Im Rahmen der virtuellen Präsenzzeit im Modul "Kinder- und Jugendhilfe" im B.A.-Studiengang Soziale Arbeit fand eine virtuelle Exkursion zur Rummelsberger Diakonie statt. Mitarbeitende der RDJ gewährten den Studierenden zwei Tage lang Einblicke in die Handlungsfelder der Sozialen Arbeit und speziell der Kinder- und Jugendhilfe.

Aktuelle Themen der Jugendhilfe

Am ersten Tag thematisierte Jennifer Rohr (Leiterin des pädagogisch-therapeutischen Intensivbereichs der RDJ) das Thema "Systemsprenger". Im Fokus ging es darum, wie junge Menschen begleitet werden können, die bereits  vielfältige Hilfeangebote der Jugendhilfe durchlaufen haben, allerdings noch keine adäquate Hilfe für ihre spezifische Situation erhalten haben. Thomas Bärthlein, Regionalleiter der RDJ im Raum Nürnberg, gab einen Einblick in die Angebotsentwicklung in der Kinder- und Jugendhilfe und stellte dar, wie in Zusammenarbeit mit dem Jugendhilfeträger innovative Angebote entwickelt und Leistungsentgelte verhandelt werden.

Innovative Angebote der RDJ im Fokus

Am zweiten Tag hatten die Studierenden die Möglichkeit, sich vertieft mit einem von drei Themen auseinanderzusetzen: Thomas Heinicke (Leiter Bereich Schülerwohnen) die Aufnahmesteuerung der RDJ, sprach über die Herausforderungen, die in der Kinder- und Jugendhilfe auftreten können. Jennifer Rohr gab einen Einblick in die Mitbestimmungsmöglichkeiten der Kinder- und Jugendlichen im pädagogisch-therapeutischen Intensivbereich der RDJ und Kai Frenzel führte in das Thema der Suchtprävention ein. Während der Exkursion blieb viel Raum für den Austausch mit den Expert*innen und für Diskussion. So war die Veranstaltung abwechslungsreich und gewinnbringend für die Studierenden.

Dankbar für den Einblick in die Praxis

"Ich fand es als Berufsanfänger hilfreich, von den Erfahrungen der langjährigen Experten profitieren zu dürfen und hilfreiche Tipps und Stolpersteine zu erfahren. Sehr wertschätzend wie viel Zeit und Mühe sich die Kollegen gemacht haben", berichtet Stefanie Hoferer, Studentin im berufsbegleitenden Studium der Sozialen Arbeit. Prof. Dr. Germo Zimmermann, Dozent der Lehrveranstaltung, zeigte sich begeistert von den vielen positiven Rückmeldungen aus der Studierendenschaft und davon, welch umfassenden Einblick die Studierenden erlangen konnten. "Ich danke allen Beteiligten recht herzlich und bin begeistert davon, mit wie viel Herzblut die der Expert*innen-Talk vorbereitet und durchgeführt wurde. So war es möglich, direkt aus der Praxis zu lernen. Vielen Dank!"


Die 2009 gegründete, staatlich und kirchlich anerkannte CVJM-Hochschule – YMCA University of Applied Sciences – führt in Präsenz- sowie in berufsbegleitenden und onlinebasierten Teilzeit-Studiengängen in den Bereichen Theologie und Soziale Arbeit zum Bachelor of Arts und Master of Arts. Außerdem bietet sie die Kolleg-Fachschul-Ausbildung zur Erzieherin / zum Erzieher und zur Jugendreferentin / zum Jugendreferenten an. Verschiedene Weiterbildungen ergänzen das Angebot. Die CVJM-Hochschule betreibt zusätzlich vier Forschungsinstitute (Institut für Erlebnispädagogik, Institut für Missionarische Jugendarbeit, Institut empirica für Jugendkultur und Religion sowie das Evangelische Bank Institut für Ethisches Management). Derzeit sind 552 Studierende immatrikuliert. Rektor der CVJM-Hochschule ist Pfarrer Prof. Dr. Rüdiger Gebhardt. Die Studierenden leben in einer Lern- und Lebensgemeinschaft auf dem bzw. in der Nähe des Campus.

Träger der CVJM-Hochschule ist der deutschlandweite Dachverband der Christlichen Vereine Junger Menschen (CVJM/YMCA), der CVJM Deutschland. Der CVJM/YMCA ist weltweit die größte überkonfessionelle christliche Jugendorganisation, die insgesamt 40 Millionen Menschen direkt erreicht, und weitere 25 Millionen Menschen indirekt. In Deutschland hat der CVJM 310.000 Mitglieder und regelmäßige Teilnehmende. Darüber hinaus erreicht er in seinen Programmen, Aktionen und Freizeiten jedes Jahr fast eine Million junge Menschen. Schwerpunkt des CVJM in Deutschland ist die örtliche Jugendarbeit in 1.400 Vereinen, Jugendwerken und Jugenddörfern.

Ehrenamtlicher Vorsitzender des CVJM Deutschland ist Präses Steffen Waldminghaus. Hauptamtlicher Leiter ist Generalsekretär Pfarrer Hansjörg Kopp.

Sie haben Fragen zum Studium oder zur Aus- und Fortbildung?
Senden Sie uns eine WhatsApp:
+49 (0)171 215 53 57

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen.

Mehr erfahren