kopfbild

Erfahrungsbericht aus dem 1. Jahrgang

Berichtet von seinen Erfahrungen am Ende des Studiums: Jan-Paul Herr
Jan-Paul Herr

Vor vier Jahren (2009) begann der erste Jahrgang an der CVJM-Hochschule sein Studium. Jan-Paul Herr steht vor seinem letzten Semester des Studiums und erlebte den Beginn und die Entwicklung der jungen CVJM-Hochschule. Hier berichtet er von seinen Eindrücken und Erfahrungen.

Welches Fazit ziehst du für dich nach 4 Jahren an der CVJM-Hochschule?

Eine prägende Zeit. Ich fühle mich recht gut ausgerüstet für die Zeit nach dem Studium und bin sehr dankbar für tolle Momente in der Gemeinschaft, clevere, herzlich-lehrwütige Dozenten und Menschen, die ihre Zimmertür immer offen und nie abgeschlossen hatten.

Welche Erwartungen hattest du an das Studium? Inwieweit wurden sie erfüllt bzw. nicht erfüllt?

Meine größte Erwartung war, eine Idee von Jugendarbeit zu bekommen und meine eigenen Talente dafür zu entdecken. Ob das erfüllt ist, kann ich erst in ein paar Jahren sagen. Aber es fühlt sich ganz gut an.

Welche Inhalte waren für dich besonders wichtig im Blick auf deinen späteren Beruf?

Ich wollte immer einen Beruf, in dem Gemeinschaft mit anderen Menschen, vor allem mit Jugendlichen, im Vordergrund steht. Wie sieht die Lebenswelt von Jugendlichen überhaupt aus und wie kann ich ihnen helfen, mit beiden Beinen im Leben und im Glauben zu stehen? Dazu ist zum einen viel praktisches Handwerkszeug wichtig, was ich gelernt habe. Zum anderen, dass ich mich selbst erst einmal kennenlerne und (so ungefähr) weiß wer ich bin. Das Studium hat bei beidem geholfen.

Welche Rolle spielte die Lebensgemeinschaft für dich?

In der Gemeinschaft habe ich gelernt, mich mit anderen zu arrangieren und in einer prägenden Zeit einen gemeinsamen Weg zu gehen. Dabei darf man auch einmal anecken und sich ärgern. Viel entscheidender finde ich aber, dass man den Anderen offen begegnet und die Zeit miteinander teilt, anstatt sich zu wünschen, dass sie schnellstmöglich vorbei ist.

Was würdest du einem neuen Erstie an der Hochschule mit auf den Weg geben?

Fragen, fragen, fragen. Zum Antworten geben hat man nach dem Studium noch genug Zeit. Aber Fragen stellen und an der Gemeinschaft lernen, das geht so nur im Studium.

Jan-Paul Herr (Studierender an der CVJM-Hochschule; Abschlussjahrgang 2013)
die Fragen stellte Gabriel Kießling (Studierender an der CVJM-Hochschule, Abschlussjahrgang 2013)