kopfbild

Die Internationalität der CVJM-Hochschule stärken

Rennstich

Dr. Joachim K. Rennstich zum Professor für Internationale Soziale Arbeit berufen

(Kassel, 30.10.2013) Am Freitag, dem 25. Oktober 2013 stimmte die Gesellschafterversammlung des CVJM-Bildungswerks der Entscheidung des Senats der CVJM-Hochschule zu, Dr. Joachim Karl Rennstich zum Professor für Internationale Soziale Arbeit der CVJM-Hochschule in Kassel zu berufen. Er wird damit die Nachfolge von Dr. Barbara Schellhammer antreten, die an die Hochschule für Philosophie in München wechselte. Rennstich ist damit Leiter des Internationalen Studiengangs Human Development (B. A.), den die Hochschule des Christlichen Vereins Junger Menschen seit 2012 anbietet.

Joachim Rennstich, Jahrgang 1971, wird die Professur zum Beginn des kommenden Jahres 2014 aufnehmen. Bis dahin verknüpft er als Studienleiter des Christlich-Pädagogischen Instituts der Arnold-Dannenmann-Akademie des CJD (Christliches Jugenddorfwerk Deutschlands e.V.) wissenschaftliche Forschung mit der Praxis der pädagogischen Arbeit im CJD. Das CJD ist ein Mitgliedsverband des CVJM-Gesamtverbandes.

Rennstich blickt auf 20 Jahre Erfahrung als Kommunikationsexperte und Wissenschaftler zurück. Nachdem er anschließend an sein Abitur seine erste PR- und Werbeagentur gründete, lehrte er später an den politikwissenschaftlichen Instituten der Temple University in Philadelphia und der Jesuiten-Universität in New York, der Fordham University. Grundlage dafür bildete sein Diplomstudium in Sozialwissenschaften an der Universität Göttingen sowie seine Promotion an der Indiana Universität in Bloomington (USA).

Sein wissenschaftliches Engagement konzentriert sich auf Themen rund um die Entwicklung globaler Systeme, sowohl in historischer als auch in aktueller und zukünftiger Betrachtung. In diesem Bereich stammen zahlreiche Publikationen aus seiner Feder. Außerdem ist Dr. Rennstich Experte für online-basierte Lehrmittelsysteme und für sogenanntes Blended Learning. Blended Learning ist eine Verbindung von Online-Elementen mit dem klassischen Campus-Unterricht in Seminaren und Vorlesungen. Rennstich hat über viele Jahre aktive Forschung an und Entwicklung von technischen und pädagogischen Angeboten im Bereich Blended-Learning betrieben, zuletzt in Kooperation mit Campus Ministry und der Abteilung Lehrtechnologie (Instructional Technology) der Fordham Universität.

"Wir freuen uns, mit Dr. Joachim Rennstich einen profilierten Wissenschaftler mit einschlägiger, internationaler Expertise gefunden zu haben. Er verbindet seine fachlichen Kompetenzen in der internationalen und interkulturellen Sozialen Arbeit mit langjährigen Erfahrungen und Forschungsprojekten im Bereich internetgestützten Lehrens und Lernens und wird in beiden Bereichen die Internationalität und Attraktivität unserer Hochschule maßgeblich stärken." freute sich Prof. Dr. Klaus Schulz, kommissarischer Rektor der CVJM-Hochschule im Anschluss an die Berufung am Freitag. Die CVJM-Hochschule geht mit der Berufung Rennstichs auch auf eine Empfehlung des Wissenschaftsrats ein, der die CVJM-Hochschule im Juli für weitere drei Jahre reakkreditierte. Die Internationalität der Hochschule solle weiter ausgebaut werden. Über den internationalen Studiengang Human Development hinaus wird Rennstich dazu beitragen, dass sich die Internationalität in Forschung und Lehre widerspiegelt.

Rennstich selbst möchte die Verknüpfung zwischen wissenschaftlicher Forschung und pädagogischer Praxis künftig für den deutschen und internationalen CVJM stärken. Besonders freut sich Rennstich, der als Missionarskind in Sabah, Malaysia, geboren wurde, auf die Lehre und den persönlichen Kontakt zu den künftigen Internationalen Experten für Soziale Arbeit an der CVJM-Hochschule. “In gewisser Weise schließe ich jetzt an die Arbeit meines Vaters an, der sich ebenfalls mit Fragen der wirtschaftlichen Entwicklung und Ethik im internationalen und interkonfessionellen Kontext beschäftigt hat, allerdings aus der Sichtweise der Theologie.” Pfr. Prof. Dr. Karl W. Rennstich war zuletzt Leiter des Pastoralkollegs in Bad Urach und a. o. Professor für Theologie an der Universität Basel.