kopfbild

Prof. Dr. Christiane Schurian-Bremecker

Soziale Arbeit
Schwerpunkt: Methoden der Sozialen Arbeit


Tel.: (05 61) 30 87-536
E-Mail: schurian(at)cvjm-hochschule.de

Lehrveranstaltungen

Lehrveranstaltungen

Studiengang: Religions- und Gemeindepädagogik/ Soziale Arbeit (integrativ)

R-B1/2 Bildung und religiöse Sozialisation in der pluralen Gesellschaft
S-B1/2 Einführung in qualitative und quantitative Forschungsmethoden
S-B8/3 Migration, Integrativ und Interkulturalität


Studiengang: Soziale Arbeit online

R-SM/1 Einführung in wissenschaftliches Arbeiten
R-SM/3 Rhetorik, Präsentations- und Moderationstechniken
S-B1/2 Einführung in qualitative und quantitative Forschungsmethoden
S-B1/3 Praxisbeobachtung, -reflexion und -evaluation
S-V1/1 Transdisziplinäre Grundlagen der Sozialen Arbeit in den Praxisfeldern Erziehung, Bildung und Sozialisation
S-V1/2 Bildung, Sozialisation und Lebenslage in der Pluralen Gesellschaft
S-V5/1 Kulturwissenschaftliche Ansätze in der Sozialen Arbeit
S-V5/3 Kinder- und Jugendliteratur
S-B6/1 Soziologische Grundlagen der Sozialen Arbeit
S-B6/2 Kultur- und Jugendsoziologie
S-B8/1 Existenzsicherung (Wohnungs- und Arbeitslosigkeit, Schuldnerberatung)
S-B8/3 Migration, Integration und Interkulturalität

Lehrforschung

Lehrforschung

Zeitraum (2010-2015)

  1. „Migration und Gegenwart“ in Kooperation mit dem Zukunftsbüro der Stadt Kassel und dem Stadtmuseum Kassel unterstützt von der Walter-Heilwagen-Stiftung, dem Stadtmuseum Kassel, der Stadtsparkasse Kassel und dem Rotary Club Kaufungen Lossetal
  2. „Studentisches Leben im Stadtteil Wesertor“ Sozialraumanalyse gemeinsam mit Prof. Dr. Stefan Piasecki in Kooperation mit Frau Lüning vom Stadtteilmanagement Wesertor
  3. „Migration und Ehrenamt“ gemeinsam mit Prof. Dr. Stefan Piasecki in Kooperation mit dem Zukunftsbüro der Stadt Kassel
  4. Forschungen zu TenSing Arbeit in Kooperation mit Daniel Rempe / CVJM Gesamtverband
  5. Entwicklung von Jugendgruppen im CVJM (Nachwuchsproblematik) in Kooperation mit dem CVJM Norddeutschland
  6. Forschungen zu Flüchtlingssituationen verbunden mit einer Bedarfsanalyse zum studentischen Engagement in diesem Bereichs an der CVJM Hochschule
  7. Freiwilligendienst im Ausland im Rahmen des CVJM in Kooperation mit Annika Schmale und Silke Leitenberger (Internationale Freiwilligendienste des CVJM Gesamtverbandes)
  8. Einsatz von Familienhebammen im Rahmen der Frühen Hilfen überregionale empirische Studie

außerdem Forschungen:

  1. zur religiösen Sozialisation in Familien im christl. und muslimischen Kontext
  2. zu Jugendarbeit
  3. zu Gemeindeleben im christlichen Kontext
  4. im Umfeld des Campuslebens an der CVJM Hochschule

Lehrtätigkeiten

Lehrtätigkeiten

Lehrveranstaltungen am Fachbereich Sozialwesen der Universität Kassel

SS 2014

Kulturwissenschaftliche Ansätze der Sozialen Arbeit – Schwerpunkt

Projektentwicklung

SS 2013

Kulturwissenschaftliche Ansätze der Sozialen Arbeit

WS 2011/12

Ethnographie

SS 2011

Ethnographische Forschung

SS 2009

Migration und Erinnerung – Auswertung und Darstellung

WS 2008/09

Migration und Erinnerung - Erhebung

SS 2008

Interkulturelles Kompetenztraining für SozialpädagogInnen

WS 2007/08

Interkulturelles Kompetenztraining für SozialpädagogInnen

(bedingt durch große Nachfrage 2 Seminarangebote)

SS 2007

Rituale in sozialpädagogischen Kontexten

SS 2006

Interkulturalität und Soziale Arbeit

WS 2005/06

Rituale im sozialpädagogischen Alltag

SS 2005

Familiare Lebensformen und Soziale Arbeit

WS 2004/05

Interkulturalität und Soziale Arbeit

SS 2004

Einwandererfamilien – Sozialisationsbedingungen, innerfamiliäre Ausprägungen, Akkulturationsstrategien

WS 2003/04

Interkulturelle Kompetenz in sozialpädagogischen Berufsfeldern

SS 2003

Filmische Medien in der interkulturellen Sozialarbeit

SS 2003

Minderheiten in Deutschland –  Zwischen Selbstbehauptung und Integration

SS 2003

Erziehung in unterschiedlichen Kontexten

WS 2002/03

Türken in der BRD – Leben zwischen zwei Kulturen

WS 2002/03

Geschlechtsspezifische Probleme ausländischer Frauen und Mädchen in der BRD

WS 2002/03

Betzavta – Miteinander

SS 2002

Minderheiten in Deutschland

SS 2002

Interkulturelles Lernen – Medien zur Erziehung gegen Fremdenfeindlichkeit und Intoleranz

WS 2001/02

Interkulturelle Pädagogik & interkulturelle Kompetenz in sozialpädagogischen Berufsfeldern

SS 2001

Familienrituale Rituale im Familienalltag und in der Familientherapie

WS 2000/01

Aufwachsen zwischen den Welten

(gemeinsam mit Frau Prof. Dr. Aden-Grossmann)

WS 2000/01

Vom Schleier zum Minirock Geschlechtsspezifische Probleme ausländischer Frauen und Mädchen in der BRD

SS 2000

Brauchen Kinder Rituale?   Untersuchungen von Ritualen im Kindesalter

WS 1999/00

Neuere Ansätze zur interkulturellen Pädagogik

SS 1999

Bücher, Spiele und Filme zum Thema interkulturelles Lernen

SS 1998

Interkulturelle Begegnungen und Tourismus

SS 1997

Interkulturelle Begegnungen – Vom Umgang mit den Fremden

WS 1996/97

Heimatliebe – Zu Fragen kultureller Identität

WS 1995/96

Wie geht’s den Kindern heute? Untersuchung von Familienritualen

SS 1995

Interkulturelle Pädagogik: Schwerpunkt Mädchen und Frauen

SS 1994

Interkulturelle Erziehung

WS 1993/94

Rassismus hier – Tourismus da

WS 1992/93

Tourismus als Produkt der bürgerlichen Gesellschaft

Entstehung und Erscheinungsformen

SS 1992

Frauen und Tourismus – Sextourismus und Frauenhandel

 

Kolloquien

WS 2000/01

„Sozialpädagogische Forschungswerkstatt“ für Doktoranden und Diplomanden

(gemeinsam mit Frau Prof. Dr. Aden-Grossmann)

SS 2001

„Sozialpädagogische Forschungswerkstatt“ für Doktoranden und Diplomanden

(gemeinsam mit Frau Prof. Dr. Aden-Grossmann)

WS 2001/02

„Sozialpädagogische Forschungswerkstatt“ für Doktoranden und Diplomanden

(gemeinsam mit Frau Prof. Dr. Aden-Grossmann)

 

Lehrveranstaltung im Rahmen der International Summer University Kassel

Seminar

SS 2007

Intercultural Communication

 

Lehrveranstaltungen am Fachbereich Erziehungswissenschaften der Philipps-Universität Marburg

Seminare

WS 2001/02

Kindheit im Kontext ritualisierter Handlungen

SS 2000

Kinder und Rituale Theorien  – Konzepte – Erfahrungen

 

Lehrveranstaltungen am Fachbereich Gesellschaftswissenschaften der Universität  Kassel

Seminare

SS 1992

Soziologie des Tourismus II

WS 1991/92

Soziologie des Tourismus I

Forschungs- und Arbeitsschwerpunkte

Forschungs- und Arbeitsschwerpunkte

Ritualforschung

  • Bedeutung von Ritualen für Gemeinschaften
  • Die Familie im Kontext ritualisierter Handlungen
  • Psycho-soziale Bedeutung von Feiern, Festen, Ritualen

Kindheits- und Familienforschung

  • Kindliche Einschlafrituale im Kontext sozialer und kultureller Heterogenität
  • Der ritualisierte Vorgang des abendlichen Vorlesens
  • Wiegenlieder

Migrationssoziologie

  • Migration und Heimat
  • Regionalstudien zu Migration

Funktionen

Funktionen

Mitarbeit in der Hochschulselbstverwaltung

  • Prorektorin an der CVJM Hochschule Kassel (ab 2014)
  • Studiengangleiterin des Studiengangs Soziale Arbeit online
  • Evaluationsbeauftragte (2010-1013)
  • Promotionsbeauftragte (ab 2010)
  • Mitglied des Senats (ab 2012)
  • Mitglied des Prüfungsausschusses (ab 2010)
  • Mitglied der Zulassungskonferenz (ab 2010)
  • Mitglied div. Berufungskommissionen

Werdegang

Werdegang

Schul- und Hochschulausbildung

Habilitation: 5/2007

Erteilung der Venia legendi: „Familiale Sozialisation und Ethnizität“ durch den Fachbereich Sozialwesen der Universität Kassel Habilitationsschrift „Erziehungsverhalten in Abhängigkeit von sozio-kulturellen Faktoren am Beispiel des kindlichen Einschlafens“ Habilitationsvortrag „Familiale Sozialisation und Ethnizität – Selbsthilfepotentiale in türkischen Zuwandererfamilien“

Promotion:

5/1989

Promotion zum Dr.phil. durch den Fachbereich Gesellschaftswissenschaften Der Philipps-Universität Marburg / Thema der Dissertation „Kenia in der Sicht deutscher Touristen. Eine Analyse von Denkmustern und Verhaltensweisen beim Urlaub in einem Entwicklungs­land.“

Studium

1982 – 1989

Studium der Europäischen Ethnologie und Empirischen Kulturwissenschaften, Geschichte und Pädagogik an der Philipps-Universität Marburg

2-7/1983

Auslandssemester an der „Facultad de Filosofia y Letras“ der „Universidad de Malaga“ in Spanien

 

Beruflicher Werdegang

ab 9/2015

CVJM-Hochschule Kassel Prorektorin

ab 3/2010

Internationale CVJM Hochschule Kassel Professorin für Methoden Sozialer Arbeit

ab 1/2008 - 2/2010

Philipps-Universität Marburg Referentin für wissenschaftliche Nachwuchsförderung

ab 6/2007 

Universität Kassel Privatdozentin an der Universität Kassel

5/2007

Abschluss des Habilitationsverfahrens Venia legendi: „Familiale Sozialisation und Ethnizität“

SS 2004 - SS 2007

Lehrbeauftragte

WS 2001/02 – SS 2003

Vertretungsprofessur Sozialpädagogik mit dem Schwerpunkt „Interkulturelles Lernen und Migration“

SS 2001 - WS 2002/03

Lehrbeauftragte

4/2001 – 9/2001

Wissenschaftliche Angestellte

WS 2000/01 - SS 2001

Lehrbeauftragte

6/1999 – 11/2000

Wiedereinstiegsstipendium für Frauen der Hessischen Landesregierung

WS 1996/97 - SS 2000

Lehrbeauftragte

 

Philipps-Universität Marburg

SS 2000 - WS 2001/02

Lehrbeauftragte

 

Universität Kassel

2/1997

Annahme als Habilitandin am FB Sozialwesen der Universität Kassel

SS 1992 - WS 1999/00

Lehrbeauftragte

 

Europäische Bildungs- und Aktionsgemeinschaft

seit 3/1993 - 1999

Referentin

Weiterbildungen

Weiterbildungen

Bereich Hochschuldidaktik

  • "Sprechtechnik für Lehrende", Universität Kassel
  • "Interkulturelles Kompetenztraining für Lehrende", Universität Kassel
  • "Rhetorik für Lehrende", Universität Kassel
  • "Grundlagen der Personalführung", Philipps-Universität Marburg

 

Forschungsförderung

  • "Forschungsförderung", Philipps-Universität Marburg
  • "Forschungsförderung durch die Europäische Kommission", Philipps-Universität Marburg
  • "Forschungsförderung durch den DAAD", Philipps-Universität Marburg
  • "Forschungsförderung durch die DFG", Philipps-Universität Marburg
  • "Forschungsförderung durch die VW-Stiftung", Philipps-Universität Marburg

Publikationen

Publikationen

Eine ausführliche Übersicht der Publikationen von Prof. Dr. Christiane Schurian-Bremecker steht hier zum Download bereit:

Publikationsliste (PDF)

Mitgliedschaften

Mitgliedschaften

seit 2012

Mitglied der aej Sektion NiJaf (Netzwerk interkultureller Jugendverbandsarbeit und –forschung

seit 2011

Mitglied des FOSS (Forschungsverbund für Sozialrecht und Sozialpolitik)

seit 2010

Mitglied des HDL (Hochschulverbund Distance Learning)

seit 2009

Mitglied der DGfSA (Deutschen Gesellschaft für Soziale Arbeit)

seit 2009

Mitglied von MARA (Marburg Research Academy) der Phillips Universität Marburg

seit 2008

Mitglied der Gilde Soziale Arbeit

seit 2007

Mitglied des wissenschaftlichen Beirates der Fachhochschule CVJM Kassel

seit 2002

Mitglied der DGfE (Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft Sektion Allgemeine Pädagogik) Kommission Pädagogische Anthropologie

seit 1996

Mitglied des AVK (Arbeitskreis Volkskunde und Kulturwissenschaften e.V.)

seit 1990

Mitglied der Kommission Tourismusforschung in der DGV (Deutsche Gesellschaft für Volkskunde)

Vorträge

Vorträge

6/2014

„Mein Vater hat auch immer…“ Innerfamiliale transformative Prozesse der Aneignung von Religion am Beispiel des Kindergebets am Abend. Religiöse Grenzgänge und Geschlecht Internationale Tagung an der Philipps-Universität Marburg

1/2013

„ Heimaterleben“ Vortrag und Projektvorstellung Rotary Club Kaufungen Lossetal

9/2012

„ Heimaterleben“ Vortrag mit Veranstaltung unter Mitwirkung von Studierenden Café Kurbad Jungborn Kassel; eingebettet in die Interkulturelle Woche 2012 der Stadt Kassel

9/2012

Vorstellung des Forschungsprojekts „Vereinsarbeit heute?!“ gemeinsam mit Prof. Dr. Stefan Piasecki im Rahmen einer Veranstaltung des Zukunftsbüros der Stadt Kassel

9/2012

Vorstellung des Forschungsprojekts „Vereinsarbeit heute?!“ gemeinsam mit Prof. Dr. Stefan Piasecki im Rahmen einer Veranstaltung der BBE Kassel

6/2012

Vorstellung des Forschungsprojekts „Vereinsarbeit heute?!“ Vortrag im Rahmen einer Veranstaltung des Zukunftsbüros der Stadt Kassel; Veranstaltung unter Mitwirkung von Studierenden

5/2012

„Migration in der BRD“ Internationale Konferenz „cross-cultural – The inclusive Mission of  the YMCA

11/2011

„Migration und Gegenwart: ein empirisches Projekt“ Vortrag mit Veranstaltung unter Mitwirkung von Studierenden Schaustelle Stadtmuseum Kassel

10/2011

„Heimaterleben: ein empirisches Projekt“ Innerhalb der Ringvorlesung „Migration und Integration“ im WS 2010/11 an der Hochschule Fulda

1/2011

„Brauchen wir Rituale? – Zur pädagogischen Bedeutung von Ritualen CVJM Hochschule Kassel

7/2011

„Interkulturelle Kompetenz als Schlüsselqualifikation“ CVJM Hochschule Kassel

12/2010

"Mittendrin statt nur dabei - Anforderungen an eine schlüssige Integrationspolitik" Teilnahme an einem öffentlichen Diskussionsforum im Rahmen des Wissenschaftsforums der Sozialdemokratie Kassel in Kooperation mit der Friedrich-Ebert-Stiftung eine Veranstaltung Medienprojektzentrum Offener Kanal Kassel, Im KulturBahnhof

10/2010

„Das Wiegenlied Gesellschaftliche Hintergründe und entwicklungspsychologische Aspekte rund um das Schlaflied“ Vortrag mit anschließender Diskussion im Rahmen von RUHR.2010 Philharmonie Mercatorhalle Duisburg

6/2010

„Texte von Jugendlichen mit Migrationsgeschichte - kultur- und literaturwissenschaftliche Einordnung“ Einführungsvortrag innerhalb der Vorstellung der Veröffentlichung „Große Texte von kleinen Leuten“ der Projektgruppe Interkulturelles Lernen Kassel

6/2009

„Projektarbeit Erinnerung“ Eröffnungsvortrag mit Veranstaltung unter Mitwirkung von Studierenden anlässlich der Veröffentlichung des gleichnamigen Buches Empfang des Oberbürgermeisters B. Hilgen im Rathaus Kassel

5.2008

„Einschlafrituale und Lesesozialisation“ Kongress der Gesellschaft für Kinder- und Jugendliteratur (GfKJ)

2/2008

Die Konstruktion familialer Gemeinschaft durch Rituale“ Fachbereich Sozialwesen der Universität Kassel; eingebunden in das Colloquium „Zeichen der Unruhe“

5/2007

:“Familiale Sozialisation und Ethnizität – Selbsthilfepotentiale in türkischen Zuwandererfamilien“ Fachbereich Sozialwesen der Universität Kassel

9/2005

Organisation und Moderation der Arbeitsgruppe „Soziale Arbeit mit Migrantinnen in Theorie und Praxis“ innerhalb des 6. Bundeskongresses Soziale Arbeit (gemeinsam mit Prof. Dr. Almut Zwengel, FH Fulda) Vortrag: „Soziale Arbeit mit Migrantinnen in Theorie und Praxis“

1/2004

Organisation und Durchführung der Tagung „Frühe Sprachförderung in Kindergärten und Vorlaufkursen. Inhalte – Konzeptionen – Kooperationen“ im Rahmen der AG Interkulturelle Kompetenzen des ZLB der Universität Kassel November Vortrag: „Einschlafrituale als Möglichkeit zur Förderung der sprachlichen Entwicklung / Impulse für die Elternarbeit“

9/2003

Organisation und Moderation der Arbeitsgruppe „Migrantenfamilien: Soziale Lage und pädagogische Angebote“ innerhalb des 5.  Bundeskongresses Soziale Arbeit (gemeinsam mit Prof. Dr. Almut Zwengel, FH Fulda) Vortrag: „Türkische Familien in der BRD. Erziehungsverhalten und Migration“

6/2002

1. Bensberger Kolloquium zur Migrantinnenforschung Vortrag „Erziehungsstile in deutschen Familien und Familien mit türkischem Migrationshintergrund – Das Beispiel Einschlafrituale“

4/1999

5. Arbeitstagung der Kommission Tourismusforschung in der DVG (München) Vortrag: „Fotografie als touristische Verhaltensweise“

seit 3/1993

Vorträge im Rahmen bildungspolitisch engagierter Organisationen, beispielsweise EBAG (Europäische Bildungs- und Aktionsgemeinschaft), VHS Marburg-Biedenkopf, Ev. Kirche Kurhessen-Waldeck

1987

Teilnahme am 26. Deutschen Volkskundekongress in Frankfurt/Main Vortrag: „Kenia in der Sicht deutscher Touristen“

Nebentätigkeiten

Nebentätigkeiten

  • Privatdozentin am Institut für Sozialpädagogik und Soziologie der Lebensalter am Fachbereich Humanwissenschaften der Universität Kassel

Projekte

2010          Mitwirkung am Projekt "Wiegenlieder. Ein Benefizprojekt von Carus und SWR2" innerhalb "Ruhr 2010"
2012-2013 Organisation und Durchführung des Projekts "Migration und Ehrenamt" an der CVJM-Hochschule Kassel, gemeinsam mit Prof. Dr. Stefan Piasecki; in Kooperation mit dem Zukunftsbüro der Stadt Kassel
2011-2013 Organisation und Durchführung des Projekts "Migration und Gegenwart"; an der CVJM-Hochschule Kassel; in Kooperation mit dem Zukunftsbüro der Stadt Kassel und dem Stadtmuseum Kassel; unterstützt von der Walter-Heilwagen-Stiftung, dem Stadtmuseum Kassel, der Stadtsparkasse Kassel und dem Rotary Club Kaufungen Lossetal

Kooperationen und Drittmittelaquise

Kooperationen und Drittmittelaquise

seit 2/2012

Organisation und Durchführung des Projekts „Migration und Ehrenamt“ an der Internationalen CVJM Hochschule Kassel  gemeinsam mit Prof. Dr. Stefan Piasecki in Kooperation mit dem Zukunftsbüro der Stadt Kassel

seit 2/2011

Organisation und Durchführung des Projekts „Migration und Gegenwart“; an der Internationalen CVJM Hochschule Kassel in Kooperation mit dem Zukunftsbüro der Stadt Kassel und dem Stadtmuseum Kassel unterstützt von der Walter-Heilwagen-Stiftung, dem Stadtmuseum Kassel, der Stadtsparkasse Kassel und dem Rotary Club Kaufungen Lossetal

seit 10/2008

Projekt „Migration und Erinnerung“ am Fachbereich Sozialwesen der Universität Kassel in Kooperation mit dem Kulturzentrum Schlachthof; unterstützt von der Stadt Kassel und der Friedrich Ebert Stiftung

seit 7/2008

SciMento-hessenweit Mentoring für Doktorandinnen und Postdocs der Natur- und Ingenieurswisssenschaften Kooperation der Philipps-Universität Marburg, der Universität Kassel, der Justus-Liebig Universität, der Johann-Wolfgang-Goethe Universität Frankfurt, der Universität Darmstadt

seit 7/2008

ProProfessur Mentoring und Intensivtraining für hoch qualifizierte Wissenschaftlerinnen auf dem Weg zur Professur Kooperation der Philipps-Universität Marburg, der Universität Kassel, der Justus-Liebig Universität, der Johann-Wolfgang-Goethe Universität Frankfurt, der Universität Darmstadt

01.01.2009

„Entwicklung und Management von Forschungsprojekten“ Lern- oder Trainingsbasis für die Entwicklung, Verwaltung und die Durchführung eines Projektantrags Kooperation der Philipps-Universität Marburg mit der Universität Kassel

5.2008

Veröffentlichung der Habilitationsschrift „Kindliche Einschlafrituale im Kontext sozialer und kultureller Heterogenität“ mit Unterstützung der Fritz und Johanna Buch Gedächtnis-Stiftung

Persönliches

Persönliches

  • Verheiratet
  • Vier Kinder:
    Naemi Myriam
    Simon Michael
    Daniel Robin Henning
    Benjamin Lennart