kopfbild

Vielfalt in Gesellschaft und Gemeinde fördern und Menschen befähigen

Nora Reckhart von der Tafel-Akademie überreicht symbolisch Stipendien
stipendien
Jürgen Schleicher von der EKK-Stiftung der Evangelischen Bank übergibt Stipendium an Theresa Adenekan

Stipendien ermöglichen 42 Teilnehmenden die Weiterbildung zum Integrationscoach an der CVJM-Hochschule

KASSEL. An der CVJM-Hochschule in Kassel werden momentan 42 Teilnehmende, davon zwölf mit Migrationsgeschichte, fortgebildet zum sogenannten Integrationscoach und für die interkulturelle Beratung. Mit dieser Fortbildung begegnet die CVJM-Hochschule den aktuellen gesellschaftlichen Herausforderungen und vermittelt den ehren- und hauptamtlichen Teilnehmenden reflektierte und zugleich praxisbezogene Kompetenzen sowie wichtiges Hintergrundwissen für das Arbeiten und Zusammenleben in einer interkulturellen Gemeinschaft.

Am 24. Februar fand in den Räumlichkeiten der CVJM-Hochschule in Kassel die feierliche Stipendienübergabe statt. Prof. Dr. Rüdiger Gebhardt, Rektor der CVJM-Hochschule, hieß alle Anwesenden herzlich willkommen. In einem festlichen Rahmen überreichten die Förderer den Teilnehmenden die Stipendien.

Der Fortbildungskurs zum Integrationscoach wird unterstützt von der Diakonie Hessen, der Vereinigten Evangelischen Mission (VEM), der EKK-Stiftung, dem Bundesverband Deutsche Tafel e. V.  und der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck. Am Abend hatten Vertreter der Organisationen Gelegenheit, die Stipendien feierlich an die geförderten Teilnehmenden zu übergeben. Samuel G. Mwangi bedankte sich im Namen der Stipendiaten herzlich für die Unterstützung und warb dafür, die Förderung auszuweiten. Jürgen Schleicher von der EKK-Stiftung der Evangelischen Bank übergab mehrere Stipendien. Aus der großen jährlichen Fördersumme von 35.000 Euro für christliche Nachwuchskräfte wurden nun auch vier Menschen mit Migrationsgeschichte mit einem Stipendium ausgestattet. „Die Evangelische Bank ist besonders froh, dass wir den CVJM auf dem Gebiet der interkulturellen Fortbildung unterstützen können“, erklärte Schleicher.

Weitere Förderung ist ermöglicht durch Mitteln des Flüchtlingsfonds des Bundesverbands Deutsche Tafel e.V. und von der Tafel-Akademie koordiniert. Nora Reckhardt, Referentin der Tafel–Akademie, lobte das vielfältige Engagement des CVJM und freute sich, dass auch ehrenamtliche Mitarbeitende der Tafeln durch ein Stipendium die Fortbildung zum Integrationscoach machen können. Die Vereinigte Evangelische Mission (VEM) wiederum fördert Menschen mit Migrationsgeschichte mit einem Stipendium für die Integrationscoach-Fortbildung.
Das Weiterbildungsangebot Integrationscoach ist eine Kooperation von CVJM-Hochschule Kassel und Stiftung Himmelsfels, einer ökumenischen Lebensgemeinschaft in Spangenberg bei Kassel. Die Weiterbildung wurde von Johannes Weth (Himmelsfels) und Pfarrer Frank Weber (CVJM-Hochschule) entwickelt. Gemeinsam mit Steve Ogedegbe (Himmelsfels) und Prof. Dr. Bianca Dümling (Leiterin des Studienbereichs Migration, Integration und Interkulturalität an der CVJM-Hochschule) leiten sie die Fortbildung.

Der neue Kurs 2017/18 startet im September 2017. Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung gibt es unter www.cvjm-hochschule.de/integrationscoach

Der Christliche Verein Junger Menschen (CVJM/YMCA) ist weltweit die größte überkonfessionelle christliche Jugendorganisation mit insgesamt 58 Millionen Mitgliedern. In Deutschland hat der CVJM-Gesamtverband 330.000 Mitglieder und regelmäßige Teilnehmer. Darüber hinaus erreicht er in seinen Programmen, Aktionen und Freizeiten jedes Jahr fast eine Million junge Menschen. Schwerpunkt ist die örtliche Jugendarbeit in den 2.200 Vereinen, Jugendwerken und Jugenddörfern.

Die 2009 gegründete staatlich anerkannte CVJM-Hochschule – YMCA University of Applied Sciences – führt in Präsenz- sowie in Online-Studiengängen in den Bereichen Theologie und Soziale Arbeit zum Bachelor of Arts. Sie qualifiziert Menschen für den Dienst am Menschen. In den Bachelorstudiengängen Religions- und Gemeindepädagogik bzw. Soziale Arbeit studieren derzeit 333 Studierende in Voll- und Teilzeit. Der Rektor der CVJM-Hochschule ist Prof. Dr. Rüdiger Gebhardt. Die Studierenden leben in einer Lern- und Lebensgemeinschaft auf dem bzw. in der Nähe des Campus.

Pressebilder zum Download