kopfbild

Neue Weiterbildungsangebote der Erlebnispädagogik starten mit Auszeichnung

Das beQ-Siegel, das in seiner Basis-Variante (links) durch die beiden weiteren Bildelemente zeigt, dass sowohl die Weiterbildung Wildnis- und Erlebnispädagogik zertifiziert ist, genau wie die Angebote für Schulen.
beq-siegel
Stefan Westhauser (li.) und Henry Esche präsentieren freuen sich über die beQ-Urkunde
westhauser, esche

Institut für Erlebnispädagogik der CVJM-Hochschule re-zertifiziert

KASSEL. Das Institut für Erlebnispädagogik der CVJM-Hochschule in Kassel ist vom Bundesverband Individual- und Erlebnispädagogik re-zertifiziert worden, und das sogar fast mit der Höchstpunktzahl. Damit dürfen die Fort- und Weiterbildungsangebote des Instituts für Erlebnispädagogik für drei weitere Jahre das Qualitätssiegel „beQ ‚Qualität in der Individual- und Erlebnispädagogik – Mit Sicherheit pädagogisch!‘“ tragen.

Ganz aktuell ist jetzt das Programmheft mit den Weiterbildungsangeboten Wildnis- und Erlebnispädagogik für 2018/2019 erschienen. Alle darin aufgeführten erlebnispädagogischen Angebote zeigen durch ihre Qualität, warum das Institut für Erlebnispädagogik das beQ-Siegel verdient. Interessierte können sich jetzt schon für die Kurse mit Beginn im Sommer 2018 anmelden. Die Kursübersicht gibt es unter www.cvjm-hochschule.de/institut-ep. Alle Weiterbildungskurse für 2017/2018 sind bereits vollständig ausgebucht.

Das Qualitätssiegel beQ garantiert den Teilnehmenden in den beiden Schwerpunktbereichen „Fort- und Weiterbildung“ sowie „Erlebnispädagogik für Schulen“ höchstmögliche Qualität in der Erlebnispädagogik. Insbesondere die Weiterbildung „Wildnis- und Erlebnispädagogik“, für deren Abschluss auch ein Hochschulzertifikat ausgestellt wird, hat durch das Qualitätssiegel weitere Aufmerksamkeit und Anerkennung erhalten.

In Zeiten, in denen sich viele Anbieter für Erlebnispädagogik auf einem unübersichtlich gewordenem Markt tummeln, sind die Qualitätsstandards des Bundesverbands Individual- und Erlebnispädagogik e. V. ein wichtiges Merkmal für Qualität in der Erlebnispädagogik.

Für Anbieter wie Teilnehmende gewinnt das Zertifikat daher zunehmend an Bedeutung, denn: Anstellungsträger, soziale Einrichtungen und Unternehmen achten verstärkt auf Qualität und Anerkennung der Erlebnispädagoginnen und -pädagogen, die erlebnispädagogische Angebote gestalten.

Der Christliche Verein Junger Menschen (CVJM/YMCA) ist weltweit die größte überkonfessionelle christliche Jugendorganisation mit insgesamt 58 Millionen Mitgliedern. In Deutschland hat der CVJM-Gesamtverband 330.000 Mitglieder und regelmäßige Teilnehmer. Darüber hinaus erreicht er in seinen Programmen, Aktionen und Freizeiten jedes Jahr fast eine Million junge Menschen. Schwerpunkt ist die örtliche Jugendarbeit in den 2.200 Vereinen, Jugendwerken und Jugenddörfern.

Die 2009 gegründete staatlich anerkannte CVJM-Hochschule – YMCA University of Applied Sciences – führt in Präsenz- sowie in Online-Studiengängen in den Bereichen Theologie und Soziale Arbeit zum Bachelor of Arts. Sie qualifiziert Menschen für den Dienst am Menschen. In den Bachelorstudiengängen Religions- und Gemeindepädagogik bzw. Soziale Arbeit studieren derzeit 358 Studierende in Voll- und Teilzeit. Rektor der CVJM-Hochschule ist Prof. Dr. Rüdiger Gebhardt. Die Studierenden leben in einer Lern- und Lebensgemeinschaft auf dem bzw. in der Nähe des Campus.

Pressebild und Prospekt 2017/2018

  • Stefan Westhauser, Henry EscheStefan Westhauser (li.), Leiter des Instituts für Erlebnispädagogik, und Henry Esche, Teamtrainer, Wildnis- und Erlebnispädagoge, präsentieren stolz die Urkunde des Bundesverbands Individual- und Erlebnispädagogik e. V. mit der Re-Zertifizierung3.8 MB
  • Fort- und Weiterbildung 2017-2019Das Programmheft mit den Weiterbildungsangeboten Wildnis- und Erlebnispädagogik // Din A5 quer // 28 Seiten5.1 MB