headerbild

"Wildnis- und Erlebnispädagogik" Zertifizierte Weiterbildung

Neue Termine jetzt online: Juli 2018 bis Juni 2019

Neuheit ab 2018: Interaktive Online-Lernplattform mit Videos, digitalen Seminarunterlagen, innovativen Lernimpulsen und Austauschmöglichkeiten! Weitere Infos folgen bald...

Qualitäts-Zertifikate der Weiterbildung Wildnis- und Erlebnispädagogik

Seit Oktober 2015 trägt das Institut für Erlebnispädagogik der CVJM-Hochschule für die Weiterbildung Wildnis- und Erlebnispädagogik das Qualitätssiegel „BeQ - mit Sicherheit pädagogisch“ des Bundesverbandes Individual- und Erlebnispädagogik (BE)

AKTUELL: Am 12. Juli 2017 wurde die Weiterbildung erfolgreich Re-zertifiziert und darf nun weitere 3 Jahre das Qualitätssiegel "BeQ" führen.

Im Oktober 2016 wurde die Weiterbildung Wildnis- und Erlebnispädagogik von der Lehrkräfte-Akademie des Kultusministerium Hessen akkreditiert. Diese Akkreditierung weist nach, dass die Weiterbildung den aktuellen Qualitätsstandards der Aus-, Fort- und Weiterbildung für Lehrkräfte entspricht.

Damit können wir für die Weiterbildung Wildnis- und Erlebnispädagogik höchste Qualität und Anerkennung im Bereich erlebnispädagogischer Ausbildung in Deutschland ausweisen und zertifizieren.

Die Weiterbildung Wildnis- und Erlebnispädagogik

Die Weiterbildung vermittelt die Grundlagen moderner Erlebnispädagogik und führt in die klassischen erlebnispädagogischen Medien ein. Im Vordergrund steht dabei nicht der spektakuläre "Kick", sondern vielmehr das Bewusstmachen der Potentiale und Chancen, die die Natur und die Erlebnispädagogik für die Arbeit mit Menschen und Gruppen bieten.

Die Weiterbildung befähigt die Teilnehmenden, selbst erlebnispädagogische Programme konzipieren und durchführen zu können. Dabei liegt das Hauptaugenmerk auf Programmen, die Raum für intensive Erlebnisse und elementare Erfahrungen schaffen sowie Körper, Geist und Seele gleichermaßen berühren.

Die Gruppe wird über die gesamte Weiterbildung von zwei erfahrenen Erlebnispädagogen/-innen begleitet, ergänzt durch fachspezifische Experten/- innen.

Teilnehmende geben einen persönlichen Einblick in ihre Erfahrungen:

Ein Erfahrungsbericht

Stimmen von aktuellen und ehemaligen Teilnehmenden

Ablauf und Informationen

Die Weiterbildung ist berufsbegleitend und umfasst insgesamt 22,5 Seminartage. 2018/2019 bieten wir wieder zwei Kurse (WEP 17 und WEP 18) an.

Seminarblock 1

(8 Kurstage, Kassel)

WEP 17: 21. - 28. Juli 2018

WEP 18: 11. - 18. August 2018

Seminarschwerpunkt: Wildnistechniken; Biwakieren; Mobile Seilaufbauten; Kooperative Abenteuer-Übungen; Floßbau; Bogenschießen; Orientierung mit Karte, Kompass, GPS-Gerät; Outdoor-Küche; Reflexionsmethoden; Knotenkunde

Seminarblock 2

(2,5 Kurstage, Kassel

WEP 17: 30. November - 02. Dezember 2018

WEP 18: 07. - 09. Dezember 2018

Seminarschwerpunkt: Theorie und Praxis City Bound; Selbsterfahrung City-Bound; Erlebnispädagogik im Kontext der Erlebnisgesellschaft

Seminarblock 3

(3,5 Kurstage, Kassel)

WEP 17: 28. Februar - 03. März 2019

WEP 18: 07. - 10. März 2019

Seminarschwerpunkt: Kletter- und Sicherungstechniken; Reflexion und Prozessbegleitung; Projektmanagement

Seminarblock 4

(5 Kurstage, Betzenstein)

WEP 17: 08. - 12. Mai 2019

WEP 18: 15. - 19. Mai 2019

Seminarschwerpunkt: Kanadierfahren; Paddeltechniken; Kanadiertour; Mobile ablassbare Abseilstelle; Prüfung

Seminarblock 5

(3,5 Kurstage, Kassel)

WEP 17: 13. - 16. Juni 2019

WEP 18: 27. - 30. Juni 2019

Seminarschwerpunkt: Wahrnehmungsübungen; Spiritualität in der ErlebnispädagogikLabyrinth; Vision Quest; LandArt; Lonely Night Solo

Im Verlauf der Weiterbildung Wildnis- und Erlebnispädagogik muss ein mind. 2-tägiges Praktikum bei einem erlebnispädagogischen Träger (Mitglied im Bundesverband Individual- und Erlebnispädagogik (BE) e.V.) absolviert werden.

 

Ausführliche Informationen zu den Inhalten der Weiterbildung finden Sie hier:

Lehr- und Ausbildungsplan

Organisation

Im Rahmen der Weiterbildung ist eine Übernachtung der Teilnehmenden am Seminarort vorgesehen. Die Kosten dafür sind im Seminarpreis enthalten.

Rahmenzeitplan der einzelnen Seminarblöcke

Zertifizierung:

Die Weiterbildung "Wildnis- und Erlebnispädagogik" ist zertifiziert durch den Bundesverband Individual- und Erlebnispädagogik e.V. (BE) und trägt damit das Qualitätssiegel "BeQ - Mit Sicherheit pädagogisch", das aktuell einzige Qualitätssiegel für erlebnispädagogische Ausbildung in Deutschland.

Das Zertifikat wird vergeben, wenn alle Seminarblöcke absolviert und die Prüfung erfolgreich abgeschlossen wurde. Teilnehmende, die über eine pädagogische oder psychologische Ausbildung/Studium verfügen bzw. derzeit absolvieren, erhalten das Zertifikat "Wildnis- und Erlebnispädagoge". Teilnehmende, die keine pädagogische/ psychologische Qualifikation haben, erhalten das Zertifikat "Wildnis- und Erlebnispädagogik (GQ)", wobei GQ für "Grundqualifikation" steht. Die Zertifikate sind vergleichbar mit den Abschlüssen anderer erlebnispädagogischer Ausbildungsanbieter

Seminarmaterial:

Die Weiterbildung Wildnis- und Erlebnispädagogik wartet ab 2018 mit einer innovativen Neuheit aus. Die Seminarblöcke werden durch eine interaktive Online-Lernplattform ergänzt. Dort gibt es Videos, digitale Seminarunterlagen, kreative Lernimpulse sowie Austauschmöglichkeiten. Weitere Informationen folgen bald auf dieser Seite...

Prüfung:

Die Prüfung, die Bestandteil der Weiterbildung ist, umfasst ein erlebnispädagogisches Praxisprojekt sowie eine Theorie- und Praxisprüfung. Detaillierte Informationen finden Sie in der Prüfungsordnung

Zielgruppe:

Haupt- und ehrenamtliche Mitarbeitende in der Kinder- und Jugendarbeit, Trainer, Erlebnispädagogen, Studierende, Sozialarbeiter, Erzieher, Lehrer sowie Interessierte an der Erlebnispädagogik

Zugangs-voraussetzungen:
  • Freude am Unterwegssein und der Bewegung in der Natur
  • Offenheit für andere Menschen
  • Neugier und Bereitschaft neue Erfahrungen zu machen

Darüber hinaus sind keine Vorerfahrungen und/oder -qualifikationen notwendig. 

Leitung:

Stefan Westhauser & Team

Seminarkosten:
  • Normalpreis: 2.300 Euro
  • CVJM-Mitglieder/ Mitarbeitende: 1.800 Euro
  • Schüler/Studenten: 1.800 Euro

Die Preise verstehen sich inkl. Zertifizierung, Übernachtung und Verpflegung, mit Ausnahme einiger Mittagessen, für die ein eigenes Lunchpaket mitgebracht werden muss.

Die Zahlung ist gesamt oder in Raten möglich. Detaillierte Informationen finden Sie in den

Zahlungsmodalitäten

Anmeldung:

Die Anmeldung erfolgt online über unser Anmeldeformular

Im Anschluss daran erhalten Sie einen Ausbildungsvertrag zugesandt, den Sie ausgefüllt an das Institut für Erlebnispädagogik zurücksenden. Dann ist die Anmeldung abgeschlossen und verbindlich.

Anmeldeschluss WEP 17: 15. Juli 2018

Anmeldeschluss WEP 18: 05. August 2018

Teilnehmende:

max. 20 Personen pro Kurs

 

Die Weiterbildung erfüllt die Qualitätsstandards erlebnispädagogischer Aus- und Weiterbildung des Bundesverbandes Individual- und Erlebnispädagogik e.V. (BE).

Allgemeine Weiterbildungsbedingungen (AGB)

Fragen und Beratung zur Weiterbildung

porträt

Stefan Westhauser

Tel.: (05 61) 30 87-506
Fax: (05 61) 30 87-501
Mobil: (01 79) 1 20 40 32
E-Mail: westhauser(at)cvjm-hochschule.de