akademie

Wildnis- und Erlebnispädagogik

Die Weiterbildung vermittelt die Grundlagen moderner Erlebnispädagogik und führt in die klassischen erlebnispädagogischen Medien ein. Im Vordergrund steht dabei nicht der spektakuläre „Kick“, sondern vielmehr das Bewusstmachen der Potentiale und Chancen, die die Natur und die Erlebnispädagogik für die Arbeit mit Menschen und Gruppen bieten. Die Weiterbildung befähigt die Teilnehmenden, selbst erlebnispädagogische Programme konzipieren und durchführen zu können. Dabei liegt das Hauptaugenmerk auf Programmen, die Raum für intensive Erlebnisse und elementare Erfahrungen schaffen sowie Körper, Geist und Seele gleichermaßen berühren.

Leitung

Stefan Westhauser,
Absolvent des CVJM-Kollegs(2004), Outdoor-Guide (planoalto) und Systemischer Coach (SI).
Seit 2011 ist Stefan Westhauser operativer Leiter des Instituts für Erlebnispädagogik der CVJM-Hochschule. Er bildet Wildnis- und Erlebnispädagogen aus und führt zahlreiche Seminare und Trainings mit Unternehmen, Bildungseinrichtungen und sozialen Trägern durch.

Referentinnen/Referenten

Prof. Dr. Germo Zimmermann
Professor für Soziale Arbeit an der CVJM-Hochschule; Wissenschaftlicher Leiter des Instituts für Erlebnispädagogik


Henry Esche
Wildnis- und Erlebnispädagoge;
Leiter des Arbeitsbereichs Erlebnispädagogik
und Schulen.

Zielgruppe

Haupt- und Ehrenamtliche in der Kinder und Jugendarbeit, Trainer/-innen, Erlebnispädagogen/-pädagoginnen, Studierende, Sozialarbeiter/-innen, Erzieher/-innen, Lehrer/-innen

Zertifikat

Das Weiterbildungszertifikat wird von der CVJM-Hochschule ausgestellt und trägt das Qualitätssiegel „BeQ - Mit Sicherheit pädagogisch“ des Bundesverbandes Individual- und Erlebnispädagogik (BE), der höchsten Zertifizierung, die es in Deutschland im Bereich der Erlebnispädagogik gibt.

Ort und Datum

Raum Kassel
Juli 2017 bis Juni 2018

Kosten

Normalpreis: 2.200 Euro
CVJM-Mitglieder / Mitarbeitende: 1.700 Euro
Schüler/-innen/Studierende: 1.700 Euro
Die Preise verstehen sich inkl. Zertifizierung, Übernachtung und Verpflegung, mit Ausnahme einiger Mittagessen, für die ein eigenes Lunchpaket mitgebracht werden muss.

Teilnehmende

max. 20 Personen pro Kurs

Anmeldeschluss

10. Juli 2017

Weitere Infos und Anmeldung